Der S.V. Branzoll organisiert für Samstag 23.10.2021 einen 10km Straßenlauf für alle Kategorien der Männer und Frauen.
Für die Genussläufer findet auch der 4. 'Memorial Andrea Isoppo' statt, ein 5 km Lauf ohne Wettkampfcharakter. Hierzu ist kein ärztliches Zeugnis erforderlich!

Der Mensch, der die Welt mit 50 so sieht wie mit 20,
hat 30 Jahre seines Lebens vergeudet.  (Muhammad Ali)

....wenn du dich aber mit 50 noch gleich fühlst wie mit 20,
dann lauf mit beim "Agefactor Run"!  (Andrea Isoppo)


WAS IST AgeFactorRun ?

Die endgültige Laufzeit für die Endwertung wird durch die Multiplikation mit dem "Altersfaktor" (Agefactor) berechnet.
Weitere Informationen unter REGLEMENT und unter der Telefonnummer  +39 349 0055773.

Eigene Laufzeit berechnen:

News

03.08.2021

Agefactur-Run: Vortbereitungen auf Hochtouren!

Endlich ist es so weit! Nach der Absage von 2020 wird nun die heurige Veranstaltung bestätigt: am Samstag den 23.Oktober 2021 findet das einzigartige Laufevent in deiser Art statt. In Kürze wird auch ein Link für die Online-Einschreibungen erstellt. Der SV Branzoll arbeitet eifrig an alle möglichen Einzelheiten um euch einen sichere Veranstaltung anzubieten, aber vorallem um euch einen unvergesslichen, fröhlichen Tag zu schenken!

20.10.2019

Baggia ist beim Agefactor Run nicht zu schlagen – Huber triumphiert bei den Frauen

Branzoll, 19. Oktober 2019 – Beim Agefactor Run scheint es nur einen Sieger geben zu können: Am Samstagnachmittag hat Bruno Baggia den beliebten Lauf in Branzoll zum dritten Mal in Serie gewonnen, der gleichzeitig den Abschluss der Top7-Laufserie bildet. Der 85-Jährige aus Cles konnte dabei seine Siegerzeit im Vergleich zum Vorjahr sogar ein wenig verbessern. Bei den Frauen setzte sich indessen Angelica Huber aus Meran durch. Die schnellsten Laufzeiten gingen hingegen auf das Konto von Hermann Achmüller und von Natalie Andersag
Der Sonnenschein blieb heuer zwar aus, trotzdem ...

mehr lesen


Andrea und seine kleinen Engel aus Tanzanien

Andrea Isoppo, Athlet, Präsident und Zugpferd vom SV Branzoll, unermüdlich und hilfsbereit. Er hat unsere Herzen mit dem Lächeln der kleinen Waisenkinder aus Kipengere in Tansania gefüllt. Der Sportverein hat immer mit voller Begeisterung seine Projekte unterstützt um seinen kleinen Engeln konkret helfen zu können. Heute, mehr denn je, will der SV Branzoll all das fortzetzen, was Andrea bereits begonnen hat!


Die Mission Kipengere von BABA CAMILLO

Die Mission Kipengere, ein kleines Dorf, das ca. 850 km von Dar el salam (Haupstadt Tansaniens) entfernt ist, wird seit ungefähr 20 Jahren von Camillo Calliari,  "Baba Camillo" genannt, ein  aus dem Trentino stammenden Missionar, geleitet. Die Mission ist für die Leute von Kipengere unentbehrlich geworden. Dort finden sie Hilfe für kleine und große Probleme des Lebens.